Maison et Objet 2017, eine Design-Messe, die im jänner stattfindet. Paris erhält ein weiteres Jahr die Maison et Objet 2017 vom 20. bis 24. Januar 2017. Auf diese Möbelschow steht im Fokus jeder professionellen Designwelt mit exzellenten Ausstellern, Konferenzen und auch neuesten Talente. Heute präsentieren wir Ihnen die Nominierten für die steigenden Talente von M & O Paris 2017, nominiert von sechs renommierten Designern. Sie nennen sie „Die vielversprechendsten Talente aus dem Vereinigten Königreich“ und warum Großbritannien? Weil Großbritannien die größte Innenarchitektur in Europa und die zweitgrößte in der Welt hat.

Siehe auch: Emporium Mobili: Eines der besten Showrooms in Berlin

Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen bl inspirations 700

Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen logo main e1481278256198

Ilse Crawfords Kandidat Marcin Rusak

Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 1212
Marcin Rusak wurde 1987 in Warschau geboren, aber lebt und arbeitet in London. Er studiert zeitgenössische Konsummuster, industrielle Manipulationsmethoden und die komplizierten Systeme, die wir unterstützen. Seine Arbeit ist der Schnittpunkt von Wert, Ephemeralität und Ästhetik, schafft Arbeiten, die Fragen, Referenzen Geschichte und schlägt mögliche Zukunftsszenarien, wobei die Kraft der Materialien, Volumen und Form, die er benutzt bewegt sich flüssig von dekorativen Kunstobjekten zu Skulpturen, zweidimensionale Arbeit mit einer Geschichte, die ihn führt.

Sir Paul Smiths Kandidat John Booth
Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 121256

Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 12125656
John Booth wollte ein Textil-Designer werden; Er studierte Fashion Print an der Central St Martins und er hat erkannt, dass er sein Interesse an Mode und Textilien durch seine Leidenschaft zum Zeichnen kanalisieren konnte. Ob er Keramikobjekte, Textildrucke oder Modeillustrationen entwirft, verfolgt John Booth den gleichen kreativen Weg: Seine Arbeit ist unverzüglich, immer sportlich stark, oft mit Primärfarben und niemals konzeptionell.

Ross Lovegroves Kandidat Giles Miller
Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 121256565

Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 1212565655
Giles Miller ist ein Komponist von Materialien. Er spezialisiert sich auf die Entwicklung von innovativen Oberflächen-, Material- und Skulpturwerken. Mit Fokus auf Licht, Reflexion, Textur und die Manipulation dieser Elemente, erschafft Giles Miller subtile konzeptionelle, aber schön funktionierende Kunstwerke.

Jay Osgerby nominiert Sebastian Cox
Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen new

Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 121256565555
Sebastian Cox wuchs in einem Wald auf und wurde von einem Vater erzogen, dessen Beruf es war, Fachwerkhäuser wiederherzustellen. Später schien es ihm selbstverständlich, Möbel an der Lincoln University zu studieren, gefolgt von einem MA in Design. Für diesen britischen Handwerker und Designer, Design und Herstellung sind die beiden Gesichter seines Handels. Er verwendet traditionelle Techniken und zugleich eine zeitgenössische Ästhetik, die an moderne Häuser appelliert.

Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen bb casegoods 750

Nigel Coates nominiert Studio Schweine
Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen newl

Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen newl2
Der japanische Architekt Azusa Murakami und der britische Künstler Alexander Groves sind das Studio SWINE. Besessen von Materialien, reisen die Welt von Südamerika zu einigen unbewohnten südpazifischen Teilen oder in die Provinz Shandong, sie betrachten Design als „ein Agent für Veränderung“, bereit, die Wahrnehmung von Materialien durch Umwandlung von Abfällen in Luxus zu ändern.

Tom Dixons Kandidat Zuza Mengham
Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 656

Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen 6566
Zuza Mengham ist ein in London ansässiger Künstler und Designer. Ihre Arbeit untersucht die Verbindung zwischen der Wiederherstellung des traditionellen Handwerks und der Schaffung ihrer eigenen neuen Methoden der Herstellung. Von riesigen Stahl-und Neon-Kronleuchtern Gehäuse hängenden Pflanzen zu kleinen geometrischen glasigen Skulpturen, ihre Arbeit sitzt in einer atheistischen der modernistischen Abstraktion.
Sie arbeitet auch an einer Schmuckserie, die die Synthese spezieller Materialien wie pulverförmiges Kupfer und Schiefer untersucht, so dass die natürliche Dichte der einzelnen Komponenten oder Pigmente sinken und ansteigen kann, wodurch spontan marmorierte Farben entstehen.

See also: Januar bringt Unglaubliche Veranstaltungen: Maison et Objet

Ihre Meinung ist uns wichtig. Teilen Sie es mit uns!

Besuchen Sie unsere Pinterest Seite, Twitter und Facebook! Danke schön!

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

Maison et Objet 2017 Maison et Objet 2017: 6 Steigende Talentpreisen banner new catalogue covet lounge