Trendmarke: Bottega Veneta bittet zu Tisch OW Bottega gr 1

Mit seinem geflochtenen „Intreccio“-Design hat Bottega Veneta einen Signature-Look geschaffen, der für urbane Entspanntheit steht und allzu glamouröse Hochstapelei mit ruhigen Linien in die Schranken weist. Seit 2008 bereichert das Porzellanservice „Intreccio Svanito“, das aus der Kooperation zwischen Bottega Veneta und der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin entstand, auch die feine Tischkultur.

Trendmarke: Bottega Veneta bittet zu Tisch OW Bottega gr 5

Trendmarke: Bottega Veneta bittet zu Tisch OW Bottega gr 3

In sorgfältiger Handarbeit von den Porzellanmalern des Hauses KPM aufgetragen, entwickelt das „Intreccio-Design“ auf dem weißen Werkstoff eine asiatische Anmut und löst im Ausdruck seine optische Verbindung zu den herberen Lederkollektionen. Von ursprünglich 8 Stücken ist die Kollektion mittlerweile auf 25 Elemente gewachsen. Bis Ende September 2012 zeigt nun KPM in seinem Berliner Showroom ‚The Box’ in den Hackeschen Höfen die komplette Home Collection von Bottega Veneta, in deren Rahmen das „Intreccio-Svanito“-Service entwickelt wurde. Porzellansammler Tomas Maier spricht bei diesem „handwerklichen Level“ von einem „Privileg, dabei sein zu dürfen“. Durch die Glasfassade fällt das laubgefilterte Tageslicht des Gartens direkt in den kleinen Showroom: In ruhigem Ambiente findet sich viel Zeit und Ruhe, das Service von KPM und die Welt von Bottega Veneta zu erleben.

Trendmarke: Bottega Veneta bittet zu Tisch OW Bottega gr 2

Trendmarke: Bottega Veneta bittet zu Tisch OW Bottega gr 4

KPM-Store ‚The Box’ in den Hackeschen Höfen
Rosenthalerstraße 40/41 & Sophienstraße 6
10178 Berlin

 

Quelle: AD Germany, article by Othmar Walchhofer